Tauberbrücke in Markelsheim provisorisch freigegeben

Tauberbrücke in Markelsheim provisorisch freigegeben 

Die Markelsheimer Tauberbrücke wurde provisorisch für den Verkehr freigegeben (von links): Polier Klaus Milnikel, Michael Boller, Geschäftsführer der Firma Boller-Bau, Oberbürgermeister Udo Glatthaar, Landrat Reinhard Frank und Ortsvorsteherin Claudia Kemmer. Foto: Thomas Weller

Markelsheim hat seinen gewohnten Ortszugang wieder. Am Freitag ist rund 14 Monate nach dem Abriss der alten Überquerung die neue Tauberbrücke provisorisch für den Verkehr frei gegeben worden. Landrat Reinhard Frank durchschnitt gemeinsam mit Oberbürgermeister Udo Glatthaar, Ortsvorsteherin Claudia Kemmer und Michael Boller von der Firma Boller-Bau im Beisein von Kreisstraßenbauamtsleiter Markus Metz symbolisch das Flatterband zur Eröffnung.

Als gelungenes Werk und als „eine der schönsten, die der Main-Tauber-Kreis je gebaut hat“ würdigte Landrat Reinhard Frank die neue Tauberbrücke, so die Pressemitteilung des Landratsamt Main-Tauber-Kreis. Sie sei mit erweiterter Tonnage leistungsfähig und bereichere das Tor zu Markelsheim. Der Neubau mit Gesamtkosten von rund 4,65 Millionen Euro sei auch ein Stück weit ein Gemeinschaftswerk. Nicht zuletzt mit der Hinzufügung einer Nepomuk-Statue als drittem Brückenheiligen neben St. Kilian und St. Urban habe sich die Stadt Bad Mergentheim mit eingebracht.

Das Gemeinschaftswerk betonte auch Oberbürgermeister Udo Glatthaar.  Zudem sei die Brücke mit breiteren Gehwegen bereichert worden und weise eine Nutzlast über 30 Tonnen auf. Nun müsse allerdings die Behelfsbrücke wieder rückgebaut werden, da sie im gefährdeten Hochwasserschutzgebiet stehe. 

Ortsvorsteherin Claudia Kemmer richtete ihren Dank für die „wunderbare Brücke“ an Landrat Frank. Der Wein- und Tourismusort habe diesen schönen Ortseingang verdient. 

 

Bearbeitet von Andreas Köster 08. Mai 2020
14:50 Uhr Aktualisiert am:
08. Mai 2020
14:50 Uhr

Unsere Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung.